515

Einführung in Automotive SPICE®

    ID 515    

Hintergrund und Thematik

Die ISO/IEC 330xx Serie – genannt SPICE (Software Process Improvement and Capability Determination) – ist als Nachfolge der ISO/IEC 15504 ein weit verbreiteter und akzeptierter Standard zur Bewertung und Verbesserung von Software-Entwicklungsprozessen. Weltweit und insbesondere in Deutschland wird er in der Automobilindustrie eingesetzt.
Seit 2006 ist Automotive SPICE® erhältlich, ein den Bedürfnissen der Automobilbranche angepasstes ISO/IEC 330xx-konformes Assessmentmodell. Seit 2007 ist Automotive SPICE® der Maßstab bei der Entwicklung Software-bestimmter Systeme bei den Automobilzulieferern und fester Bestandteil der Lieferantenbewertung der OEMs.
In dieser zweitägigen Schulung wird den Teilnehmer/innen ein fundiertes Verständnis von Automotive SPICE® auf Basis der Norm ISO/IEC 330xx vermittelt.

Zielgruppe

Angesprochen sind Mitarbeiter/innen aus Entwicklungsprojekten im Automotive-Umfeld (z. B. Entwickler/innen, Testingenieur/ innen, Projektleiter/innen), Qualitätsund Prozessingenieur/ innen sowie andere Mitwirkende in diesen Projekten.

Ziele

Die Teilnehmer/innen werden in die Methode Automotive SPICE® und das Bewertungsmodell eingeführt, wobei sie eine detaillierte Erläuterung der Prozessbereiche und einzelnen Prozesse aus dem HIS-Scope erhalten. Zudem werden die Vorgehensweise in einem Automotive SPICE® Assessment und die Capability Levels 2 und 3 ausführlich erklärt.

Konzept und Methodik

In der Schulung wechseln sich Fachvortrag, Übungen und Fallbeispiele ab, die den Transfer des Gelernten in die eigene Arbeitspraxis unterstützen. Besonderes Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen und dem/der Trainer/in.

Teilnahmebescheinigung

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer/innen eine Teilnahmebescheinigung.

Begleitmaterial

Booklet Automotive SPICE®

Gebühr

1.000,- EUR zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind die Schulungsunterlagen, das Mittagessen und Tagungsgetränke.

Termine

ID 515/19-01, 14.-15.05.2019, Berlin   abgesagt