301

VDA 6 – Zertifizierungsvorgaben für VDA 6.1, VDA 6.2 und VDA 6.4

    ID 301    

Hintergrund und Thematik

Der VDA-Band 6 ist die Grundlage für alle Systemaudits nach den Regelwerken VDA 6.1, 6.2 und 6.4. Basierend auf den Anforderungen der ISO 17021 und ISO 19011 sind insbesondere die weitergehenden Anforderungen an 3rd party Audits beschrieben. Die Einhaltung dieser Vorgaben ist für Zertifizierungsgesellschaften zwingend erforderlich.

Zielgruppe

Angesprochen sind Vetobeauftragte, Zertifizierungsauditor/innen und Mitarbeiter/innen von Zertifizierungsgesellschaften, die am Zertifizierungsprozess beteiligt sind, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte und Mitarbeiter/innen von Organisationen, die sich einen Überblick über die Zertifizierung nach VDA 6.1, 6.2 oder 6.4 verschaffen möchten oder diese planen.

Ziele

In dieser eintägigen Schulung erhalten die Teilnehmer/innen eine Einführung in die Regelwerke VDA 6.1, VDA 6.2 und VDA 6.4 sowie Grundkenntnisse dieser Standards zur Anwendung des VDA 6. Es werden die Anforderungen an die Zertifizierungsgesellschaften und Geltungsbereiche der Regelwerke thematisiert und der Zertifizierungsprozess inkl. Manntage-Berechnung und De-Zertifizierungsprozess erläutert. Zudem werden den Teilnehmer/innen Kenntnisse über Auditdurchführung, Abweichungsmanagement und Auditorenqualifikation vermittelt und mit Beispielen aus der Praxis vertieft.

Konzept und Methodik

Im Unterricht wechseln Fachvortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch miteinander ab.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmer/innen sollten bereits über Kenntnisse der jeweiligen VDA 6.x-Regelwerke verfügen.

Qualifikationsbescheinigung

Nach bestandener Lernkontrolle erhalten die Teilnehmer/innen eine Qualifikationsbescheinigung.

Begleitmaterial

VDA-Band 6

Gebühr

500,- EUR zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind die Schulungsunterlagen, das Mittagessen und Tagungsgetränke.

Termine

ID 301/19-01, 13.05.2019, Düsseldorf