317

VDA 6.4 – Qualifizierung zum/r 1st/2nd und 3rd party Auditor/in

    ID 317    

Hintergrund und Thematik

In der Automobilindustrie müssen Werkzeuge, Anlagen und Maschinen, Vorrichtungen, Messund Prüfaufbauten höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Da Hersteller von Produktionsmitteln und Anlagen allerdings nicht nach VDA 6.1 zertifiziert werden konnten, erfolgte 1999 eine Modifikation, die der VDA als weiteren Zertifizierungsstandard VDA 6.4 veröffentlichte. Wie auch der VDA 6.1 dient VDA 6.4 als Ergänzung zur ISO 9001 und wurde 2017 auf Basis der neuen ISO 9001:2015 grundlegend überarbeitet. Bis heute ist VDA 6.4 auch für international tätige Hersteller und Lieferanten im Produktionsmittelbereich der Standard der Wahl, da keine Zertifizierung nach IATF 16949 möglich ist.
Für die Implementierung im eigenen Unternehmen sowie für den Zertifizierungsprozess nach VDA 6.4 werden gut ausgebildete Auditor/innen benötigt, die in dieser Qualifizierung ihre spezifischen Kenntnisse erlangen können.

Zielgruppe

Angesprochen sind Führungskräfte, Auditor/innen und Mitarbeiter/innen der QM-Bereiche von Produktionsmittelherstellern der Automobilindustrie sowie Auditor/innen und Mitarbeiter/ innen von zugelassenen Zertifizierungsgesellschaften, die in die Zertifizierungsprozesse eingebunden sind bzw. mitwirken.

Ziele

In dieser dreitägigen Schulung wird das Fachwissen vermittelt, mit dem die Teilnehmer/innen je nach Wirkungskreis die Anforderungen des VDA 6.4-Standards als Auditor/in umsetzen und verifizieren können. Dabei werden die Grundlagen zum Prozessmanagement und der Auditprozess erläutert. Die Teilnehmer/ innen erhalten eine Übersicht der VDA-Qualitätsstandards und lernen die Struktur und den Aufbau des Regelwerkes VDA 6.4 kennen. Die QM-Systemanforderungen für Produktionsmittelhersteller werden thematisiert sowie die Bewertung der Konformität, die prozessorientierte Auditierung, der Umgang mit Auditfeststellungen und Maßnahmenmanagement trainiert.

Konzept und Methodik

In der Schulung wechseln sich Fachvortrag und Gruppenarbeiten ab, die den Transfer des Gelernten in die eigene Arbeitspraxis unterstützen. Besonderes Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen und dem/der Trainer/in.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmer/innen sollten über ISO 9001-Kenntnisse sowie Kenntnisse der QM-Werkzeuge (FMEA, SPC, Prüfmittelfähigkeit etc.) verfügen und eine VDA-Auditorenqualifikation oder vergleichbare, mindestens dreitägige Auditorenausbildung besitzen.

Qualifikationsbescheinigung

Nach bestandener Lernkontrolle erhalten die Teilnehmer/innen eine Qualifikationsbescheinigung.

Begleitmaterial

VDA-Band 6.4
VDA QMC Normensammlung DIN EN ISO 9000, 9001, 9004 und 19011

Gebühr

1.250,- EUR zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind die Schulungsunterlagen, das Mittagessen und Tagungsgetränke.

Termine

ID 317/19-01, 04.-06.02.2019, Bad Homburg
ID 317/19-02, 13.-15.05.2019, Hannover
ID 317/19-03, 26.-28.08.2019, Berlin
ID 317/19-04, 25.-27.11.2019, Düsseldorf