VDA 6.3:2023 – Prozess-Auditor/in – Qualifizierung (ID 381)

Diese Schulung vermittelt Ihnen die Grundlagen für Prozess-Audits nach VDA 6.3 unter Berücksichtigung des prozessorientierten Ansatzes und der kundenspezifischen Anforderungen zur ganzheitlichen Anwendung in der Automobilindustrie.

  • Sie kennen die allgemeinen Anforderungen und Grundsätze des VDA 6.3.
  • Sie können die Risikoanalyse fachlich korrekt einsetzen und durchführen.
  • Sie können den zugrundeliegenden Fragenkatalog anhand der Prozesselemente (P1–P7) in der Praxis anwenden.
  • Sie wissen, wie Sie durch das Prozessaudit entsprechende Risiken identifizieren, Potenziale aufzeigen und eine belastbare Bewertung sicherstellen.
  • Sie können auf Basis der Bewertungssystematik ein vergleichbares Ergebnis ermitteln und dieses auch erläutern.
  • Sie können Prozess-Audits intern und bei Ihren Lieferanten selbstständig und fachlich korrekt durchführen.

Theoretische Inhalte, praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele wechseln sich ab, um den Transfer des Gelernten in die eigene Arbeitspraxis zu unterstützen. Besonderes Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch.

  • Mitarbeiter/innen aus QM-Bereichen, die Prozessaudits in der eigenen Organisation (intern) durchführen.
  • Mitarbeiter/innen aus QM-Bereichen, die Prozessaudits in der Lieferkette (extern) durchführen.
  • Externe Auditor/innen (Einsatz als Dienstleister)

Angestrebte Qualifikation: interne/r Prozessauditor/in:

  • Kenntnisse der ISO 19011
  • Gute Kenntnisse der Qualitätswerkzeuge und -methoden
  • Kenntnis der zutreffenden kundenspezifischen Anforderungen
  • Kenntnis der zutreffenden Managementsystem-Anforderungen (z. B. IATF 16949, ISO 9001, VDA 6.1)
  • Produkt- und prozessspezifische Kenntnisse in der zu auditierenden Technologie
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung, davon mindestens 1 Jahr in qualitätsbezogenen Tätigkeitsbereichen

Angestrebte Qualifikation: Lieferantenauditor/in oder zertifizierte/r Prozessauditor/in:

  • Sehr gute Kenntnisse der Qualitätswerkzeuge und -methoden (z. B. SPC, VDA-Band 5/MSA, FMEA, VDA RGA/APQP, VDA-Band 2/PPAP, 8D-Methode)
  • Soweit erforderlich, Kenntnisse über die Softwareentwicklungs-Prozesse und -Methoden
  • Auditorenqualifikation auf Basis DIN EN ISO 19011 (min. 3 Tage)
  • Kenntnis der zutreffenden kundenspezifischen Anforderungen
  • Kenntnis der zutreffenden Managementsystem-Anforderungen (z. B. IATF 16949, ISO 9001, VDA 6.1)
  • Produkt- und prozessspezifische Kenntnisse in der zu auditierenden Technologie
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung, davon mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in qualitätsbezogenen Tätigkeitsbereichen

Nach bestandener Lernkontrolle (Multiple-Choice-Test) erhalten Sie eine Qualifikationsbescheinigung.

VDA-Band 6.3 (bei Präsenzschulungen in der Gebühr enthalten)

Für die aktuelle Ausgabe des VDA 6.3 Prozessaudits wurde ein neues Auswerte- und Dokumentationstool als Web-Applikation entwickelt. Anwender/innen können das VDA 6.3 Analysis Tool über den Webshop erwerben.

Anmelden
Konditionen
Dauer: 4 Tage
Zeiten: 09:00 - 17:00 Uhr
Investition: 2400,00 EUR exkl. MwSt.
Daten
04.03.2024 - 07.03.2024
Hannover
Anmelden
13.05.2024 - 16.05.2024
Berlin
Anmelden
24.06.2024 - 27.06.2024
Dinkelsbühl
Anmelden
23.09.2024 - 26.09.2024
Eisenach
Anmelden
02.12.2024 - 05.12.2024
Dinkelsbühl
Anmelden
Alle Termine finden in deutscher Sprache statt.
Hinweis
  • Teilnehmer von Präsenzschulungen werden gebeten, einen Laptop mitzubringen.

Band
Inhouse-Schulung anfragen

Sie möchten die Schulung in Ihrem Unternehmen durchführen? Zur Angebotserstellung benötigen wir folgende Angaben:

    Suchen Webshop info@vda-qmc.de